Aus Geschichte | Dlouhá Lhota
slider slider slider slider slider slider slider
Über der Gemeinde   >   Aus Geschichte

Aus Geschichte

Die Gemeinde Dlouhá oder auch Mravinná Lhota befindet sich 5 KM südwestlich von Dolni Bousov. In den Plätzen, wo nennt man hier „Na Skašově“ (zirka 1 KM östlich) ist das Fort früher gestanden. Das Fort ist erstmals im Jahre 1410 begründet. Interessant ist, daß im Jahre 1578 war die Gemeinde zur fernen Herrschaft Hrubý Rohozec angliedert und es war im Augenblick, wann ist das Fort von Donín eingekauft. Im Jahre 1610 hat sich das Dorf in dem Besitz der Herren aus Bubna und Litic gehabt und so ist auf die Dauer zur Herrschaft Březno zugeteilt. Das Fort ist später an Wirtschaftshof umgebaut. In der Nähe des Dorfes befindet sich der denkwürdige Baum – Stieleiche, dessen Stamm hat den Umfang etwa 160 Zentimetern. Nach der Gemeinde ist am einfachsten Zugang mit der Landstraße aus Sukorady, oder von Domousnice über Řitonice.